"Jahres- mitglieder- versammlung 2020"

Die Mitgliederversammlung findet am 29. Oktober um 19.00 Uhr im Bürgerhaus statt.

Eine Anmeldung per e-mail oder Telefon 05631-5617419 ist erforderlich

"Bücher zur Teezeit"

Jeden dritten Donnerstag im Monat im Café Naschkatze, Flechtdorfer Str. 1, 16.30 Uhr.

Mehr Informationen

Ich bin eine Leseratte

Mach mit!!! Beim Sommerlese-Projekt der Stadtbücherei Korbach

Erstklässler aufgepasst!

Meldet euch an und holt euch eure Überraschung!

Mehr Informationen

 

Herzlich Willkommen!

Hier finden Sie alles rund um den ehrenamtlichen Verein Lesebändchen e.V., welcher als Förderverein eng mit der Stadtbücherei Korbach zusammenarbeitet und bei dem sich alles um das schöne Thema Lesen dreht!

  • Unterstützung der Arbeit der Stadtbücherei
  • Leseförderung in Kindergärten und Schulen
  • Vorlesen und Gespräche in Senioreneinrichtungen
  • Bücher zur Teezeit, jeden 3. Donnerstag, ab 16:30 Uhr, Café Naschkatze, Flechtdorfer Straße 1
  • Betreuung der Büchertelefonzellen Am Berndorfer Tor
  • Lesungen und Vorträge im öffentlichen Raum

Wir halten Sie auf dieser Homepage natürlich auch über aktuelle Termine und Vorlesungen auf dem Laufenden.

Buchvorstellung Oktober 2020

von Claudia Engelmann

Iris Wolff: "Die Unschärfe der Welt"

Verlag: Klett-Cotta

„Es gab eine Zeit, die vorwärts eilte, und eine Zeit, die rückwärts lief. Eine Zeit, die im Kreis ging, und eine, die sich nicht bewegte, nie mehr war als ein einzelner Augenblick.“ Mit diesen Worten, die dieses wunderbare Buch als Ganzes einfangen, erschafft die aus Siebenbürgen stammende Autorin ein wirklich großartiges und dringlichst empfohlenes Buch, das genau in der Welt spielt, die die Autorin eben so gut kennt, nämlich im Banat. Dort leben Hannes und Florentine in den 70ern, er als Pfarrer in der evangelischen Gemeinde, sie als Ehefrau, Mutter und Gastgeberin, wenn junge Leute aus der damaligen DDR zu Besuch kommen wie auch Lothar und Bene, die wir im Laufe des Buches und zu einem späteren Zeitpunkt wieder treffen werden. Aber da sind auch Karline und Johann, die Eltern von Hannes und auch die nachfolgenden Generationen, Samuel, der Sohn von Hannes, und Sana mit der gemeinsamen Tochter Liv. Alle sind miteinander verbunden, verwoben und bilden das Gerüst dieses poetisch verdichteten Romans, der die Sprachenvielfalt und die Atmosphäre einer längst vergangenen Zeit im Banat aufleben lässt, alles vor dem Hintergrund des politischen Umbruchs zu Zeiten des Mauerfalls und dem Ende des Ceausescu-Regimes. Die erzählte Geschichte ist großartig, bewegt und bewegend und all das in dieser leisen, verknappten, zurückhaltenden und doch so intensiven und genau auf den Punkt gebrachten Sprache – eben „ein verschwenderisches Hin und Her der Gedanken“.


Powered by

G. Wagner, Korbach
Telefon 05631 5788884
e-Mail

© 2019 - 2020 by Lesebändchen Korbach e.V.

Professor-Kümmel-Str. 14, 34497 Korbach

e-Mail