Presse-Echo - November 2017

Sozialpolitik: Lesung mit Diskussion

Quelle: WLZ vom 02.11.2017.

Die Veranstaltung, die im September verschoben werden musste, wird damit nachgeholt - und zwar am Montag, 13. November, im Bürgerhaus Korbach.

Hengsbach studierte Philosophie, Theologie und Wirtschaftswissenschaften und gilt als der führende Sozialethiker in Deutschland. Er saß im wissenschaftlichen Beirat von attac. 2010 war er Mitbegründer der Initiative "Vermögenssteuer jetzt".

2011 bezeichnete er die Arbeitsmarktpolitik der vergangenen 30 Jahre als "völlig verfehlt". Die Regierungen seien vor der Wirtschaft eingeknickt und hätten die Maßstäbe der Sozialethik vergessen. In seinem neuen Buch "Was ist los mit dir, Europa" fordert Hengsbach zudem einen radikalen Umbau für Europa.

Service: Karten sind in der Stadtbücherei Korbach erhältlich. Eintritt: fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Die alten Karten bleiben gültig oder können in der Stadtbücherei zurückgegeben werden. (r)

Bearbeiten

Was ist los mit dir, Europa?

Quelle: WLZ vom 13.11.2017.

Für mehr Gerechtigkeit, Frieden und Solidarität!

Was ist los mit dir, Europa? fragte Papst Franziskus, als er mit dem Karlspreis der Stadt Aachen ausgezeichnet wurde. Die EU ist aus den Fugen geraten. Nationale Strömungen durchkreuzen die Verständigung und den Zusammenhalt. Die politische Klasse verliert sich im Asylstreit.

Was hält den freien Fall auf? Friedhelm Hengsbach, Deutschlands führender Sozialethiker, fordert ein radikales Umdenken: gute Arbeit und Lebensperspektiven für die Jugend im Süden und Osten Europas. Einen
institutionellen demokratischen Umbau, der Europa eine Stimme in der globalen Welt gibt. Faire Beziehungen zu Entwicklungs- und Schwellenländern, statt imperialer Handelsabkommen. Und mehr direkte Beteiligung des Volkes. Denn Europa kann mehr.

Ãœber den Autor:

Friedhelm Hengsbach SJ ist Mitglied des Jesuitenordens. Er studierte Philosophie, Theologie sowie Wirtschaftswissenschaften und promovierte 1976. Hengsbach war bis 2006 Professor für Christliche
Gesellschaftsethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main und Leiter des Oswald von Nell-Breuning-Instituts für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik. Er lebt und arbeitet in der Katholischen Akademie Rhein-Neckar in Ludwigshafen (Rhein). Bei Westend erschien von ihm zuletzt „Die Zeit gehört uns“ und „Teilen, nicht Töten“.

Bearbeiten

Powered by G. Wagner, Korbach
Erstellt mit pure html 5, css, bootstrap und php

© 2007 - 2023 by Lesebändchen e.V., Korbch
email